Franziska Borleis

​Aufgewachsen in einer Kirchenmusikerfamilie erhielt Franziska Borleis ihren ersten Violoncellounterricht mit 6 Jahren an der Kreismusikschule in Königs Wusterhausen bei Ray Würzebesser. Mit dem Schulwechsel 2003 nach Potsdam-Hermannswerder begann auch der Cellounterricht an der Städtischen Musikschule Potsdam bei Hannelore Goldammer.


Während dieser Zeit war sie Mitglied im Jugendsinfonieorchester der Musikschule, im Jungen Orchester Potsdam und in der Jungen Philharmonie Brandenburg. Außerdem hat sie zahlreiche Kammermusikerfahrungen gemacht, u.a. im Celloduo,- trio,- quartett, Klaviertrio und mit verschiedenen Ensembles der Alten Musik. In diesen Besetzungen und auch solistisch hat sie mehrfach erfolgreich am Wettbewerb Jugend musiziert teilgenommen.

2010 begonnen und im Herbst 2014 abgeschlossen, studierte Franziska Borleis an der Hochschule Lausitz (BTU) in Cottbus Instrumentalpädagogik mit dem Hauptfach Violoncello bei Anna Korr und Zweitfach Elementare Musikpädagogik bei Ulrike Säglitz. Beruflich ist sie nun an der Städtischen Musikschule Potsdam und an der Kreismusikschule Potsdam-Mittelmark als Violoncellolehrerin tätig.

Franziska konzertiert mit Ensembles & Orchestern wie:
I Zefirelli (Hamburg)
La Risonanza Potsdam
Capella Nuova (Potsdam) 
Neues Kammerorchester (Potsdam)